Dr. jur. Gerhard Huhn

Dr. jur. Huhn beschäftigt sich seit vierzig Jahren mit den praktischen Aspekten der Gehirnforschung.
Sein Anliegen ist es, Menschen in ihrem Privat- wie Berufsleben sowie Unternehmen dabei zu unterstützen, die Konsequenzen der Erkenntnisse zu integrieren und dadurch Lernprozesse , Kreativität , Selbstmotivation , Führungskompetenz und unternehmerisches Denken zu mobilisieren und zu verbessern.

Im Flow-Konzept von Prof. M. Csikszentmihalyi fand er den Schlüssel, die vielfältigen Ansätze seiner wissenschaftlichen Erkenntnisse und praktischen Erfahrungen zu integrieren. Seit Mitte der neunziger Jahre steht er in fortlaufendem persönlichen Kontakt und Erfahrungsaustausch mit Prof. Csikszentmihalyi. Der von Dr. Huhn entwickelte »Dreidimensionale Flow-Raum« erweitert das Flow-Konzept um die Wertorientierung im Sinne von V. E. Frankl einerseits und das Talente-Modell der Gallup Organisation (nach dem Prinzip »die Stärken verstärken«) andererseits.

Sein Berufsleben umfasst nach einer Karriere als Verkaufsdirektor in einem Direktvertriebsunternehmen in der Schweiz, einem Jurastudium und Referendarzeit in Berlin eine mehrjährige Tätigkeit als  selbständiger Anwalt in eigener Praxis sowie zehn Jahre als unabhängiger Verleger (zeitweilig parallel). Seit 1992 arbeitet er als Berater, Coach und Managementtrainer und ist Gastdozent an nationalen und internationalen Universitäten. Dr. Huhn promovierte mit einer Dissertation über die Verfassungswidrigkeit von Schulrichtlinien für die künstlerischen Fächer (»Kreativität und Schule« 1990) und ist Autor mehrere Bücher und Artikel .